Zurück zur Auswahl Musiker        Zurück zu: zurueck zur Startseite      

Alien Nature


Alien Nature - Anubis  neu

... ich habe es mal auf Wikipedia gesucht : "Anubis" ist der altägyptische Gott der Totenriten und Mumifizierung - aha, so was oder ähnliches hatte ich mir auch gedacht. Das klingt alles sehr geheimnisvoll und mystisch. Genauso verhält es sich auch mit dieser Musik von Alien Nature, die, wie Wolfgang auf seiner Bandcamp-Seite betitelt, zwischen Darkambient und Berliner Schule liegt.
Meiner Meinung nach ist es ein recht schwieriger Spagat zwischen diesen Stilen, den Wofgang aber hervorragend gemacht hat.Gleich das erste und für mich beste Stück auf diesem Download, katapultiert uns ins Reich der Altägyptischen Geschichte.....
Nicht nur die Filme, sondern auch die hier vorliegende Musik sorgt für ausreichende Spannung, um diese mystischen Geschchten zu beschreiben. -Anubis- gehört meiner Meinung nach zu den besten Werken von Alien Nature. Nur schade, dass wir darauf ganze 14 Jahre warten mussten, denn die Musik stammt bereits aus dem Jahr 2003!
Absolut klasse gemacht und ein "Must have" !!

Alien Nature

1. Rah       2. Anubis      3. Horus      

  
Alien Nature - Heisenberg 1  neu

Nun ja,um von dem Schlusskommentar von der Heisenberg 2 zur Heisenberg 1 zu kommen, ich würde sie "blind" kaufen - stimmt nicht ganz. Ich habe vorher reingehört ;-)
Die Heisenberg 1 ist zwar auch sehr rhythmisch ausgelegt, braucht aber etwas mehr Zeit zur Entfaltung. Bevor Wolfgang Barkowski hier die hypnotischen Rhythmen rauslässt, gibt es mehr experimentiell-angehauchte Klänge zu hören, die teilweise etwas bedrohlich wirken. Für mich ist das eine sehr interessante Konstellation - für einige Hörer mögen diese Übergänge vielleicht etwas krass wirken. Ein guter Bekannter meinte zu einer Sequenz ganz spontan: Zitat : "das ist die richtige Musik, um ein Opfer für den Dämon zu bringen" (der Anfang zu Part 3).
Und wer die Musik von Wolfgang kennt, weiß auch, das sie nicht immer was für "Sensibelchen" ist ;-)
Die Heisenberg 1 ist ein sehr gutes Beispiel dafür, dass Wolfgang mit den verschiedensten EM-Stilen sehr gut umgehen kann. Ich wäre sicher bis heute nicht auf beide Heisenberg´s gekommen, wenn Wolfgang Barkowski nicht all seine "alten" Sachen noch bei Bandcamp eingestellt hätte. Es sind aber durchaus noch mehr hörenswerte Downloads vertreten, worauf ich zu einem späterem Zeitpunkt noch eingehen werde.
-Heisenberg 1- ist absolut empfehlenswert!

Alien Nature

1. Part 1      2. Part 2      3. Part 3       4. Part 4     

  
Alien Nature - Heisenberg 2

"Power-Melodic" nennt man das :-)
Echt klasse, was Wolfgang Barkowski, aka Alien Nature im Jahr 2015 eingespielt hat. Jetzt, nachdem Wolfgang einige Alben bei Bandcamp einstellt, konnte ich erstmals vorher reinhören und war auch gleich von den Rhythmen sehr angetan. Nun, wo ich die -Heisenberg 2- über die Anlage höre, bin ich äußerst angenehm Überrascht. Da geht echt die Post ab! Die Musik klingt nach meinem Gefühl wie eine ganz spontane Session - da ist soviel Spontanität und Kraft drin, als wenn man was los werden muss. Ob es so oder ähnlich war, kann ich natürlich nicht beurteilen. Auf jeden Fall hinterlässt die Musik einen bleibenden Eindruck, da Wolfgang hier mit vielen, interessanten Rhythmen und Sounds gearbeitet hat.

-Heisenberg 2- ist genau das richtige, um sich mal richtig die Ohren durchpusten zu lassen, hier ist soviel Power drin - richtig Beeindruckend! Ich freue mich schon auf den ersten Teil, den ich sehr wahrscheinlich "blind" kaufen werde :-)

Aliennature.bandcamp.com  

1. bis 6. : Part 1 bis Part 6



     


Alien Nature & Michael Brückner - The Dark Path

Auf Facebook hatte ich Anfangs damit gedroht, meinen Senf noch dazu zugeben, aber soviel wirds auch nicht sein :-)
Die -The Dark Path- entstand während der Several-Session bereits in den Jahren 2013/14 und lag einige Zeit "auf Halde" , wie Wolfgang Barkowski auf Facebook vor einiger Zeit sagte. Anders gesagt, wurde der -The Dark Path- anscheinend wohl nicht soviel Aufmerksamkeit bzw. Bedeutung geschenkt. Daher wohl auch die lange Zeit bis zur Veröffentlichung. Es wäre wirklich schade gewesen, wenn diese Musik nicht erschienen wäre.
Der Stil schwankt zwischen Ambient und Berliner Schule und ist auch nicht so düster, wie vielleicht der Titel andeutet. Wolfgang und Michael lassen den Synthies, Sequenzern und wohl auch dem Mellotron hier freien Lauf, die Musik hat Zeit sich zu entfalten und das kann sich wirklich hören lassen. Der absolute Knaller auf dieser CD ist das knapp 28 minütige Stück "Auf silbernen Pfaden", welches im Retro-Stil mit Mellotron unheimlich gut rüberkommt. Die Zeit vergeht wie im Fluge, die knapp 80 Minuten, mit denen der Silberling bis zur Kante ausgereizt ist, bieten richtig gute Unterhaltung - was will man da mehr?

Ich bin mir ziemlich sicher, dass die -The Dark Path- in der EM-Szene gut ankommen wird, denn hier sind zwei absolute Profis am Werk, deren Erfahrung gut zu hören ist. Hier würde ich sogar eine "Unbedenklichkeitsbescheinigung" für ausstellen ;-)
Sehr zu empfehlen!

Synthmusicdirect  

1. Mandala       2. Endemanic Howls      3. Auf Silbernen Pfaden       4. Blissful       5. Ionic Master      



     


Traumkraft - Seelenwanderer

5 Jahre nach der -Traumzeit-, die Wolfgang Barkowski zusammen mit Marc Iwaczkiewisz (Traumkraft) eingespielt hat, kommt das Nachfolgealbum -Seelenwanderer- heraus, welches sehr ruhig gehalten wurde. Hier sind sehr stark die spirituellen Hintergründe zu hören, die der Musik einen meditaziven Charakter geben. Also nicht zum "Nebenbeihören" geeignet, sondern zum genießen, träumen, abtauchen und vieles mehr, was die Seele zum inneren Gleichgewicht bringt!

www.syngate.biz  

1. Nachtstaub Intro       2. Zwischenspiel I      3. Tag der Spinnen       4. Der Gesang der Steine       5. Schattenspiel       6. Zwischenspiel II      7. Tropfsteine       8. Zwischenspiel III       9. Der Schwarm       10. Elysium      11. Wandernde Seelen      12. Höhlentraum       13. Zwischenspiel IV       14. Folge dem Ruf       10. Nachtstaub Outro     



     


Alien Nature - Distant Calling

Es ist doch immer wieder schön, ältere CDs herauszukramen, oder ?!
-Distant Calling- war die erste CD, die Wolfgang Barkowski unter seinem Pseudonym Alien Nature herausgebracht hat und wer sich mit dieser Musik beschäftigt hat, wird sicher 2 Namen von EM-Pionieren damit verbinden : Klaus Schulze und Steve Roach!
-Distant Calling- bietet an die Berliner Schule angelehnte EM der düsteren Art und ist mit Sequenzen bestückt, die für die Ewigkeit bestimmt sind! Alleine das Stück "The Awakening" bietet hypnotische Sequenzen, die alleine den Kauf dieser CD lohnenswert machen. Aber das ist längst nicht alles, hier wird einiges an Abwechslung geboten.

Rhythmus + Hypnotische Sequenzen + Düstere Stimmung = Alien Nature !!
Diese CD aus dem Jahre 2005 hat zwar schon einige Jahre "auf dem Buckel", ist aber eine wahre Perle aus dem Hause Syngate!

www.syngate.biz  

1. Winter Ritual       2. The Awakening      3. Signs       4. Beyond The Northwind       5. Ice Floating      



     


Alien Nature & Stan Dart - Accelerator

Daumen hoch für das erste Musikprojekt von Alien Nature (Wolfgang Barkowski) und Stan Dart (Richard Hasiba)!
Die Musik auf dieser CD ist garnicht so "hart", wie ich es mir eigentlich vorgestellt habe. Das Alien Nature bei seiner Musik gerne mal die etwas härtere und rockigere Gangart bevorzugt, ist sicher vielen bekannt. Wobei die bisher vorgestellten CDs diese Tatsache nicht unbedingt bestätigen ;-)
Stan Dart hat es auf der -Pictures At An Exhibition- ebenfalls bewiesen, richtig Dampf zu machen. Im Vorfeld hatte ich echt damit gerechnet, dass es hier "etwas mehr zur Sache geht" ..... aber dem ist nicht unbedingt so ...... und ehrlich gesagt, kommt mir das sehr entgegen. Die Musik ist zwar recht kraftvoll und hat eine gewisse Dynamik, aber Wolfgang und Richard haben hier auf ein sehr gutes Gleichgewicht geachtet. Klar, auf viel Rhythmus braucht niemand zu verzichten, ebenso ist für Entspannung auch gesorgt. Zwischendurch gibt es mal spacige Elemente zu hören ... für Abwechslung ist gesorgt!
Beim Stück "Sleeping Madness" hatte ich erst vermutet, ob Nattefrost (Björn Jeppesen) seine Finger mit im Spiel hat, aber scheinbar nicht. Jedenfalls gibt es noch eine angenehme Ladung vom typischen "Nattefrost-Sound".

-Accelerator- macht richtig Spass, dieser "EM-Rock" gefällt mir wirklich sehr gut. Wäre schön, wenn Alien Nature und Stan Dart ihre Zusammenarbeit fortsetzen würden!

www.syngate.biz  

1. Xterminator 17       2. Chrome      3. Am Morgen       4. Evening Lights       5. Ambios 1       6. Sleeping Madness      7. The Grind       8. Ambios 2       9. The Heist       10. Requiem     



     


Alien Nature - Sacred Journey

..... na, ich möchte nicht wissen, wieviele Schätze Wolfgang Barkowski aka Alien Nature noch im verborgenen hält :-)
Zwischen 2004 und 2005 entstand die -Sacred Journey- und jetzt, 9 Jahre (2014) später erblickt dieser "Schatz" die Laser der CD-Player :-)
Ja, Wolfgang, warum hast Du denn solange gewartet ..... hast wohl nicht gefunden, wie ?! ;-)
Ach so, Ihr wollt bestimmt wissen, was Euch EM-Fans so erwartet, oder ? Also, ein sehr intensiver und interessanter Mix aus Dark- und Tribal-Ambient. Gleich im ersten Titel geht schonmal die Post ab, wie man so schön sagt. Dieses Stück zieht einen gleich in eine psychedelische Welt , der Rhythmus zeigt schon eine gewisse Wirkung :-)
Anschließend wird´s zwar etwas ruhiger, aber diese sehr mystische Stimmung bleibt erhalten. Im 4. und auch längstem Titel der CD sind noch Gesänge zu hören, die ich mal zu den gregorianischen Gesängen einordnen würde. Das macht das Ganze noch mystischer als es es eh schon ist. Echt klasse !!

Ich habe wirklich schon einiges an mystischer Musik gehört, aber die -Sacred Journey- ist schon eine Klasse für sich. Um solche Musik hinzukriegen ..... da gehört schon was zu. Respekt!
Nicht übel, da liegt das Material fast 10 Jahre in der Schublade, bzw. auf dem Datenträger und dann kommt so ein Knaller zu vorschein :-)   Glückwunsch, Wolfgang !!
Auf Wolfgang´s Bandcamp-Seite gibt es einen schönen Trailer zu der CD zu hören, Bestellungen direkt über www.aliennature.de  Es lohnt sich :-)

1. Der Alchemist       2. The Sacred Journey      3. Going Through Solid Matter       4. Montana Sacra      



     


Traumkraft feat. Alien Nature - Traumzeit

Im Jahr 2011 spielte Wolfgang Barkowski (Alien Nature) gemeinsam mit Marc Iwaczkiewisz (Traumkraft) das Album -Traumzeit- ein, welches durch den Einsatz von Didgeridoo, Maultrommeln und anderen akustischen Instrumenten einen starken ethnischen Touch erhält.Hört sich richtig gut an, auch wenn ich eine gewisse Zeit gebraucht habe um mich auf diese Musik einzulassen. Mit der Zeit entwickeln sich klasse Rhythmen und der Einsatz des Didgeridoos gibt dem ganzen noch etwas an Dynamik, sowie was "Mystisches" :-)

Ich stelle gerade fest, das die -Traumzeit- sicher noch öfter seine Runden im Player drehen wird ;-)
Sehr interessante CD !!

1. Licht       2. Koto      3. Energie       4. Im Fluss       5. Tanz Der Krabben      



     


Alien Nature - Extractions

Wow, da bin ich doch angenehm überrascht. Wolfgang Barkowski, alias Alien Nature, ist doch eher für die etwas härtere Gangart dieser Musik bekannt. Auf dieser -Extractions- zeigt er uns auch die etwas softere Seite....und die gefällt mir ausgesprochen gut. Ein interessanter Querschnitt aus älteren CDs, ob mit Lambert Ringlage, Matthias Grassow, oder auch Solo mit bisher unveröffentlichen Titeln. Richtig interessante Musik, gefällt mir :-)

1. Daydreaming       2. Sleepwalk      3. Collapsar       4. Winter Ritual       5. Shores Of Titan       6. Off Shore       7. Schwarz 4       8. Enter Charon      



     


Alien Nature + T M A - Medusa

Wow , echt eine geniale CD !! Guter, echt satter Rhythmus , glasklarer Klang. Alles, bis ins kleinste Detail zu hören . Das ist wieder mal eine CD zu der ich mich wieder richtig begeistern kann , wo wirklich alles stimmt. Space in Perfektion. Die Mischung aus rhythmischen und ruhigen Passagen : alles passt. Und als Höhepunkt bei einigen Stücken dieser bombastische Klang, den wir aus vielen Alben von Ron Boots kennen.
Wer sich diese tolle CD nicht zulegt, ist selbst schuld , daher ein absoluter Pflichtkauf !

1. Awakening      2. Backyards     3. Dreamland      4. Flying Cities       5. The Forest     6. Traveller      7. Landscape      8. Medusa     9. Returning