Zurück zur Auswahl Musiker        Zurück zu: zurueck zur Startseite      

Mark Dwane


Mark Dwane - The Monuments Of Mars

.... und mal wieder was neues aus meiner "Oldie-Sammlung" ;-)
-The Monuments Of Mars- ist für mich irgendwie typische (aber sehr gute) Musik aus den 80ern. Genauer gesagt aus dem Jahr 1988....sehr schöne Musik, die kraftvoll , melodisch und ein wenig "rockig" aus den Boxen kommt. Auch hier ist die richtige Balance zwischen schnellen, rockigen und dann wieder ruhigeren Stücken sehr ausgewogen. Was mir allerdings sehr auffällt, ist die äußerst kurze Spieldauer der Musik....gerade mal knappe 39 Minuten...zu dem Zeitpunkt wurde die Speicherkapazität einer CD nicht gerade voll ausgenutzt :-)

1. Eternety       2. Pyramids Of Mars      3. Metamorphosis       4. Solstice Ritual      5. Cydonia      6. Water Age       7. Pyramids Of Mars, Reprise      8. The Martian Sphinx       9. Another Eternety








Mark Dwane - The Atlantis Factor

Weiter gehts mit den Oldies, aus dem Jahr 1993 stammt - The Atlantis Factor-. Auch wieder kraftvolle Musik mit schönen Melodien, wo man die Füße im Takt bewegen kann, oder einfach mal die Augen schließt und entspannt. Wer die Musik von Mark Dwane noch nicht kennen sollte, dem gebe ich einen guten Tipp : Reinhören und kaufen :-))

1. The Atlantis Factor Part 1-Age Of Order       2. Chalidocean      3. The Firestone       4. Isle Of Poseidon      5. Song Of The Dolphin      6. Dark Energies       7. Atlantean Magic      8. The Atlantis Factor Part 2-Reign Of Chaos       9. Eternal Echoes








Mark Dwane - Paradigm Shift

Die -Paradigm Shift- gefällt mir bis jetzt von ihm am besten.Bombastischer Sound, tolle Melodien....das ist wirklich klasse Musik. Wenn auch wieder nur ein kurzer, 39 minütiger Musikgenuss ;-)

1. Paradigm Shift       2. The Ancients      3. Giza       4. The Pleiadian Paradigm      5. Voice Of The Future      6. Paragons Of Light