Zurück zur Auswahl Musiker        Zurück zu: zurueck zur Startseite      

E-Tiefengrund



E-Tiefengrund - Voltage Sessions

Ich weiß nicht, wie oft ich die CD schon gehört habe, geschweige denn wieviele Versuche ich unternommen habe, eine Rezi zu schreiben. Jedesmal sitze ich davor und mir fällt nicht so richtig was ein. Fest steht : die Musik gefällt mir .... aber warum ? Nur das zu schreiben, ist mir zu wenig ;-)
Wahrscheinlich ist es das : mir imponiert das Konzept. Silvia und Michael Kempe schienen sich grob auf was geeinigt zu haben. Klar, Sequenzen müssen vorbereitet werden. Das Gerüst steht, aber das, was man bauen möchte (wie hier die Musik) ist völlig offen ! Sich einfach vom Grundrhythmus treiben lassen, einfach drauflos spielen , nach dem Motto : mal sehen, wie´s wird ;-)

Diese Gedanken gehen mir beim hören durch den Kopf und je mehr ich von der -Voltage Sessions- höre, umso mehr verfestigt sich der Gedanke.
"Sequenzerbasierende Musik der etwas anderen Art", so würde ich das Debutalbum von E-Tiefengrund mal betiteln. Nicht gerade einfach ... aber dafür "einfach gut" :-)

1.Early Fluctuations       2.Energy Bells       3.Power Station       4.Synthetic Vitality