Zurück zur Auswahl Musiker        Zurück zu: zurueck zur Startseite      

Fallen / A Child of a Creek / Lorenzo Bracaloni


The Child of a Creek / Fallen - Glimpses

.... und wo die -Drommende- schon so klasse ist, möchte ich nun die -Glimpses- vorstellen, die im Juli 2018 herausgebracht wurde.
Vom Stil her sehr ähnlich und von der Schönheit der Musik steht die -Glimpses- auf dem gleichen, hohen Niveu. Auch hier sticht die Melancholie in der Musik sehr hervor und das Wohlbefinden steigt gleich nach den ersten Klängen. Es ist irgendwie eine mit Klang ausgefüllte Stille, die nach Wärme, Geborgenheit sucht und Sehnsüchte weckt.....
Jetzt, nachdem ich dies geschrieben habe, las ich mir die kurze Beschreibung über die Entstehung dieser tollen Musik durch - es fühlt sich als eine Einheit an. Die Gedanken und Gefühle stimmen haargenau mit der Musik überein. Besser kann man diese Stimmung kaum in Musik umsetzen. Einfach klasse gemacht und für Freunde des Ambients ein "Must Have"!

Fallen / The Child of a Creek




     




The Child of a Creek / Fallen - Drommende

Das italienische Projekt "The Child Of A Creek", hinter dem sich der Musiker Lorenzo Bracaloni verbirgt, ist eine sehr interessante und schöne Neuentdeckung für mich.
2 Alben hatte ich mir zugelegt, die mich von Anfang an sehr berührt und angesprochen haben. Als erstes möchte ich die -Drommende- vorstellen, bei der ich vor allem wegen der schönen, melancholischen Stimmung wahnsinnig angetan war - und immer noch bin :-).
Überhaupt sind alle Arrangements dieses Albums von einer ganz besonderen Athmosphäre umgeben - und das macht die -Drommende- auch zu etwas ganz besonderem. Hier wusste ich schon nach kurzem reinhören, welch gute Wahl ich doch getroffen habe!

Wer die Musik von Lorenzo und seinen zahlreichen Kollegen auf diesem Label noch nicht kennen sollte, wird sicherlich bei dem ein- oder anderen Album hängen bleiben. Diese Musik ist wirklich was besonderes!

Fallen / The Child of a Creek