Zurück zur Auswahl Musiker        Zurück zu: zurueck zur Startseite      

11ter Morph, FluggsheimUM, Lutz Thuns & Harald Bertram



Harald Bertram - Ohne Chance

"Gejagt und verflucht. Bis an das Ende aller Zeiten. Ohne Chance. Ich war der erste, und ich werde der letzte sein. Und genau darum werde ich weiter machen."

Als ich vor kurzer Zeit diese Rezi schreiben wollte, bin ich nochmal auf die Bandcamp-Seite von Harald Bertram gegangen und habe enttäuscht feststellen müssen, dass die -Ohne Chance- aus dem Programm genommen wurde. "Schade, hab ich gedacht. Was nützt eine Rezension, wenn die CD, bzw. der Download nicht mehr zur Verfügung steht"
Aber nun steht der Download wieder bereit ......
Mir war es wichtig, über die -Ohne Chance- etwas zu schreiben ..... warum? Es sind zwar nur knapp über 36 Minuten auf 3 Stücke verteilt, aber die sind sowas von beklemmend, bedrückend, bedrohlich, dynamisch und "wer weiß was noch alles"!
Es beeindruckt mich so dermaßen,soviel "Endzeitstimmung" in die Musik einfliessen zu lassen. Es lassen sich viele Gedankenspiele durchleben, wer diesen Download intensiv hört, kann sich sehr gut vorstellen, dass der- oder diejenige -Ohne Chance- ist! Selten habe ich so ein authentisches Szenario gehört. Diese Musik sollte manch einen wirklich zum Nachdenken bringen.....

Meinen Respekt, Harald! Musik lässt sich nicht nur hören, sondern auch ganz oft fühlen.......

Quelle : http:\\haraldbertram.bandcamp.com

1. Member 01 Ohne Chance Part 1     2. Member 01 Ohne Chance Part 2      3. Member 01 Ohne Chance Part 3     



     




Harald Bertram - Weltentraum

Weltentraum ist eine der ersten Veröffentlichungen aus früheren Tagen von Harald Bertram. Was mir hier so gut gefällt, ist die Eigenwilligkeit in der Musik. Hier überwiegen mehr die rhythmischen Elemente, nur bekommen sie einen besonderen Charakter, den ich nicht so leicht beschreiben kann. Ich hab´s gehört und irgendwie hat mich die Musik stark angesprochen .... sie hat etwas Geheimnisvolles....

Es fällt nicht immer leicht, die Musik von Harald Bertram einzuordnen, dafür ist sie zu abwechslungsreich. Ich mag dieses "nicht-angepasst-sein" in seiner Musik sehr gerne. Harald ist in meinen Augen und im positiven Sinne eine "musikalische Wundertüte" .... man weiß nie, was als nächstes kommt!

Quelle : http:\\haraldbertram.bandcamp.com

1. Weltentraum Entire LP     2. Select 1-1      3. Select 1-2     4. Select 1-3      5. Select 1-4     6. Select 1-5     



     




11ter Morph - 11 Gebote

... 11 Gebote ..... ? Es gibt doch nur 10 ?! Nein, bei Harald Bertram und Lutz Thuns, die zusammen unter dem Pseudonym " 11ter Morph" ihre Werke veröffentlichen, sind es 11 und haben mit den geschichtlichen 10 Geboten wohl nichts gemeinsam.
Diese 11 Gebote verteilen sich auf 20 Titel mit knapp über 138 Minuten Spieldauer und bieten verschiedene Ambientstile mit kleineren experimentiellen Ausflügen in etwas düsterer Athmosphäre.
Harald und Lutz lassen sich mit dem Aufbau der einzelnen Stücke richtig Zeit, das bringt eine gewisse Ruhe in die Musik und so bleibt genügend Spielraum für viele interessante Effekte. Dies ist für den Hörer sehr angenehm, es fällt einem leicht, sich auf das eigentliche zu konzentrieren. Diese 11 Gebote bieten wirklich besten Hörgenuss, sind sehr spannend aufgebaut und lassen sich auf leichtere Art und Weise verfolgen.

Wer sich mit diesen beiden Musikern bisher noch nicht beschäftigt hat, sollte dies ruhig mal machen. Beide, egal ob zusammen als 11ter Morph oder in anderen Soloprojekten, bieten ein breites Spektrum an elektronischer Musik mit dem man über den "berühmten" Tellerrand hinausschauen kann !
Klasse gemacht und vorbehaltlos zu empfehlen!

Quelle : http:\\haraldbertram.bandcamp.com

1. Der elfte Planet     2. Mystika      3. Das elfte Ritual     4. Mare      5. Ausklang     6. Die elfte Symphony      7. Prozession     8. Momentum      9. Licht     10. Bewegung      11. Omen     12. Kathedrale      13. Astral     14. Obsession      15. Nachklang     16. Wächter      17. Phase 11     18. Pax (Part 1)     19. Pax (Part 2)    20. Das elfte Gebot     



     




Lutz Thuns - Grau neu

Einen besseren Kontrast zu der kürzlich beschriebenen -Blau- hätte man mit der -Grau- nicht wählen können.
Alleine die Farbe sagt schon recht viel über die Musik aus. So ist es auch in diesem Fall, denn mit der -Grau- bewegt Lutz Thuns sich im Deep-/Darkambientbereich. 2 Stücke, mit einer Spieldauer von je 20 Minuten geben eine tiefe und etwas düstere Klanglandschaft wieder, in die Lutz Thuns viele interessante Effekte eingebaut hat. Die sorgen für eine willkommene Abwechslung, sodass die Musik viel in Bewegung bleibt und die Spannung erhält.

Ich merke gerade, dass ich von dieser Musik sehr angetan bin. Wirklich sehr gute Deep/Darkambient-Musik, die nicht nur unter "gleichgesinnten EM-Hörern" guten Anklang finden wird. Die -Grau- ist auch sehr gut geeignet, um sich mit diesem Ambientbereich anzufreunden !
Klasse gemacht, Lutz !

Quelle : lutzthuns.bandcamp.com



1. Robots And Spaceships       2. 2014     



  


Harald Bertram / Rauchgemeinschaft Merck 05 - Ghosts Of The Golden Pipe

Die gut zweistündige -Ghosts Of The Golden Pipe- von Harald Bertram, bzw. dem Projekt "Rauchgemeinschaft Merck 05", bietet ein üppiges an verschiedenen EM-Stilen, wie z.B. Deep/Dark-Ambient, Experimental und melodischer EM und in dem dazu in jeder Gemütslage passenden Part. So sind die Ambientpassagen recht ruhig und im Deep/Dark-Ambientbereich ein wenig düsterer ausgelegt.
Als recht ausdrucksstark und mit einer teilweisen gewissen Härte ausgestattet, empfinde ich die experimentiellen Phasen.. Zusammenhängend bekommen wir es hier mit recht eigenwilliger Musik zu tun, die man nur recht schwer "in eine Schublade stecken kann".
Harald Bertram´s Musik ist schon etwas spezieller, von daher ist es ratsam, vorher auf seiner Bandcamp-Seite in die einzelnen Tracks reinzuhören.
Neueinsteiger dürften sich mit dieser Musik vielleicht etwas schwer tun, daher würde ich den Hörern eher die Musik von "11ter Morph" empfehlen, die Harald zusammen mit Lutz Thuns eingespielt hat.

Wer allerdings gerne mal über den Tellerrand hinausschaut und bereit für Experimente ist .... VIEL SPASS DAMIT !!

Quelle : haraldbertram.bandcamp.com

1. Intro     2. Daily Preparation      3. High Times     4. In Dope We Trust      5. Ghosts Of The Golden Pipe     6. Ending Is Near     






Lutz Thuns - Blau

Lutz Thuns scheint auch sehr fleissig zu sein, was seine Veröffentlichungen auf seiner Bandcamp-Seite schliessen lässt :-)
Nur kurze Zeit nach der -Untitled Dreams- kommen -Blau- und -Grau- heraus ...... der Beginn einer neuen Farbenlehre etwa ??
Auf jeden Fall wird hier leichte und sehr gute Ambient-Kost geboten. 8 entspannte Ambienttracks mit einer Gesamtlänge von knapp 51 Minuten lassen schnell den Alltagsstress vergessen, denn die teils sphärischen und ruhigen Titel werden sofort auf angenehmste Weise aufgenommen. Für kurze Zeit wird die Ruhe mit einem Hauch von experimentiellen Passagen unterbrochen, die den mit etwas Rhythmus belegten zweiten Teil einleiten :-)

Wirklich schöne Musik, die ich sehr gerne weiterempfehle !
Quelle : lutzthuns.bandcamp.com

1. A Long Journey     2. Invisible Things      3. Daydream No. 7     4. Untitled Dreams Part 6      5. The Empty Rooms     6. Rainy Days      7. Farbenland     8. Nautilus     






Lutz Thuns - Untitled Dreams

Endlich !! Es war mir schon seit langem ein Anliegen, ein Soloprojekt von Lutz Thuns vorzustellen.....nun ist es endlich soweit :-)

Träume werden immer gerne in Musik umgesetzt, viele verbinden damit gerne schöne Momente. Bei Lutz Thuns ist es in diesem Falle etwas anders. Das Träume auch oft surreal, wirr und/oder unerklärlich erscheinen, das beschreibt Lutz auf der -Untitled Dreams- !
Der Titel für diese Musik passt "wie die Faust auf´s Auge" , die Musik lässt der Fantasie freien lauf.
"Experimentieller-Ambient-Stil", so könnte man diese Musik auch beschreiben, denn basierend auf weichen Ambientflächen spielt sich die ganze Träumerei ab. Sehr spannend gemacht und jetzt schließt sich für mich der Kreis, wo ich die Bestätigung bekomme, warum die beiden Longplayer des Projektes "11ter Morph" so gut sind :-)
Lutz Thuns und Harald Bertram sprechen musikalisch die gleiche Sprache und sie haben eben das Glück, das ihre Stile sich super ergänzen :-))

Aber nun wieder zurück zu der -Untitled Dreams- : Auch wenns hier nur gute 37 Minuten sind, thematisch und handwerklich sind diese Träume bestens umgesetzt und es macht wirklich Spass, dieser Musik zu folgen.
Gute Arbeit, Lutz !!
Quelle : lutzthuns.bandcamp.com

1. bis 5. : Untitled Dreams 1 bis 5     






FluggsheimUM (Harald Bertram)- Gelbes Stroh 78 Grad Und 4 Funken

.... 11ter Morph .... FluggsheimUM .... auf so eine Idee muss man erstmal kommen ;-)
So ungewöhnlich oder exotisch, wie die Projektnamen klingen, so aussergewöhnlich ist auch die Musik von Harald Bertram. Von schönen Ambientsounds bis hin zur experimentieller Musik ist hier alles vertreten. Die Musik ansich ist sehr relaxt, da zieht sich schon eine auffällige Ruhe durch die doch fesselnden 156 Minuten Spieldauer. Zwischendurch aber wird diese Ruhe durch sehr auffällige und vielleicht ungewöhnliche Klänge unterbrochen, was aber auf keinen Fall störend wirkt. Im Gegenteil, gerade die aussergewöhnlichen Klänge und Strukturen erhöhen die Aufmerksamkeit und machen die -Gelbes Stroh 78 Grad Und 4 Funken- zu einer spannenden Angelegenhgeit :-)

Die Musik wird vielleicht nicht die "breite Masse" ansprechen, dafür ist sie zu speziell. Wer aber gerne mal über den Tellerrand hinausschaut und was neues ausprobieren möchte, wird mit zwar aussergewöhnlicher, aber sehr interessanter Musik belohnt :-)
Quelle : haraldbertram.bandcamp.com

1. bis 29. : Tentative Flight 1 bis 29     






11ter Morph - Data Transfer

Und wo ich gerade so schön dabei bin, kommt die zweite CD gleich hinterher :-)
Für die -Data Transfer- muss ich eigentlich die Reihenfolge der Stile verändern : nämlich Experimental, Ambient und dann erst Chill Out. Hier überwiegen eindeutig die Experimental-Elemente, wobei die anderen Stile auch nicht zu kurz kommen .... aber es ist schon eindeutig :-)
Lutz Thuns und Harald Bertram gehen hier sehr zielstrebig ans Werk. Keine Spur davon, dass diese beiden CDs eigentlich Debut-Alben sind. Die beiden haben genug Erfahrung mit Musik und das hört man auch. So bewegt sich auch die -Data Transfer- auf einem recht hohem Level, sie lässt sich sehr gut hören und ist doch sehr spannend aufgebaut. Es ist immer wieder schön, auf neue Musik zu stossen, die auch noch so gut ist :-)

Fassen wir mal zusammen : klasse Musik + wieder knapp über 2 Stunden Spielzeit = KAUFEN :-))
Ihr glaubt garnicht, wie gespannt ich auf die nächste CD bin ....

1. Intro     2. Movement      3. The Point     4. Highway 23      5. Internal Clock     6. Data Transfer      7. Confusion     8. Cookies And Robots      9. 11ter Morph     10. Determination      11. Lost Moon     12. Silver Skies      13. Prophecy     14. Azimut      15. Tronica     16. Formwandler      17. Army Of Circuits     18. Toxicline      19. Decades     20. Rush Hour     



     




11ter Morph - Cosmochrome

Das ist ja echt ein origineller Bandname ..... 11ter Morph, bestehend aus Lutz Thuns und Harald Bertram, haben vor kurzem 3 Alben zusammengestellt, wovon aber erstmal 2, nämlich -Cosmochrome- und -Data Transfer- veröffentlicht werden.
Eine sehr interessante Kombination aus Ambient, Chill Out und Experimental, die die beiden Musiker sehr gut miteinander verschmolzen haben. 21 Stücke, die eine Gesamtdauer von etwas über 2 Stunden bringen, bieten bedingt durch die unterschiedlichen Stile sehr abwechslungsreiche Musik, die sich in einem Stück sehr gut hören lässt :-)
Die Zeit vergeht wirklich wie im Fluge, es gibt überhaupt keine Probleme, sich auf die Musik einzustellen. Alles ist sehr gut aufeinander abgestimmt, da passt alles. Teilweise sind auch einige "Industrialklänge" zu hören, die der Musik sehr gut tun. Überhaupt befinden sich auf der -Cosmochrome- einige Stücke, die gut auf einen Sampler passen würden, wie etwa "Cosmochrome 12" ! Ein wunderbarer "Late-Night-Track", der meiner Meinung nach, für die Chill Out/Lounge-Szene ein sehr starkes Hit-Potential hat :-)

Ich wünsche mir wirklich, dass Lutz Thuns und Harald Bertram ihre Zusammenarbeit fortführen, denn diese Kombination aus Ambient/Chill Out und Experimental gefällt mir wirklich gut.
Nach meinem jetzigem Stand, gibt es die beiden Alben -Cosmochrome- und -Data Transfer- nur limitiert als Preview, sind also noch nicht offiziell erhältlich. Ist natürlich schade für diejenigen, die jetzt neugierig geworden sind. Ich denke aber mal, dass alles in kürze erscheinen wird :-)
Ihr könnt Euch aber drauf freuen .... es wird sich lohnen! Wenn es soweit ist, werde ich natürlich die Quelle bekanntgeben :-)

1. bis 21. : Cosmochrome 1 bis Cosmochrome 21