Zurück zur Auswahl Musiker        Zurück zu: zurueck zur Startseite      

Rainbow Serpent / Frank Specht / Gerd Wienekamp (Der Laborant)


Rainbow Serpent - Voyager

.... das ist doch wirklich komisch......du hast ´ne neue CD, hörst sie dir an.....ja, ganz gut. Jahre später holst du sie dir aus dem Regal und hörst sie wieder .... was passiert ? Dich haut es vom Sessel :-) !!
So geht es mir zur Zeit mit der -Voyager- von Rainbow Serpent. Seit einigen Tagen läuft diese CD ihre Runden. Und jedesmal bin ich sowas von begeistert. Woran liegt das ? Habe ich diese Musik die ganze Zeit falsch eingeschätzt oder falsch wahrgenommen? Ich weiß es nicht. Es ist nur schön, das man CDs hat, die man nach langer Zeit wieder für sich entdeckt.

Mittlerweile sind 17 Jahre vergangen .... die -Voyager- gehört fast schon zu den "Oldies", die Musik ist Zeitlos ..... Rhythmus und Melodie geben ein sehr harmonisches Bild ab.
Ich habe jetzt einmal einige Minuten Abstand gehabt und da fiel es mir auch wieder ein : mit dieser Musik habe ich Frank Specht und Gerd Wienekamp kennengelernt. 2003 - beim Konzert im Cadillac-Club in Oldenburg , was die beiden gemeinsam mit Broekhuis, Keller & Schönwälder gegeben haben. Und gerade das Stück -Voyager- hat es mir damals am meisten angetan :-)
Von daher ist es auch kein Wunder. Viele Melodien graben sich im Kopf richtig fest und müssen nur wieder aufgerufen werden. So einfach ist das .......


Es ist schön, diese CD zu haben :-))

1. Overture: Voyager       2. Ritual      3. Return Of The Dreamtime       4. The Gate       5. Growing From Imagination      6. Wind, Rain And Thunder       7. Remnants       8. Visualities Labored For Thousands Of Years      9. Final : Voyager      






Rainbow Serpent & Isgaard - Stranger neu

... da soll mal einer sagen EM und Gesang passt nicht.......passt doch !
Das dies durchaus eine interessante Kombination sein kann, ist auf einigen anderen CDs (nicht von Rainbow Serpent) bereits zu hören. Und da haben sich die beiden Herren keine geringere als Isgaard an Land gezogen ;-)
Isgaard hat ja auch schon mit Schiller auf der Bühne gestanden (wer ist Schiller ?! :-)) von daher ist da auch Stimmlich was zu erwarten. Und die Stimme ist : HERRLICH!! Sie passt wunderbar zu der Musik von Frank Specht und Gerd Wienekamp, es bildet sich eine Einheit .... und diese CD ist das Ergebnis : Spitzenmusik ! Herrliche Melodien, die sofort auf angenehmste Weise angenommen werden und dazu Isgaard´s schmeichelnde Stimme, die noch für wohlige Schauer sorgt.
Ich muss sagen, dass -Stranger- das für mich schönste Album von Rainbow Serpent ist. Dazu noch die tolle Covergestaltung ... Perfekt.

Ich habe keine Ahnung, warum meine (An)-Spannung bei Konzerten oder neuen CDs von Gerd und Frank so groß ist ... wahrscheinlich weil ich wie bei den meisten Musikern immer einen bestimmten Sound im Kopf habe. Das kann man eben bei Rainbow Serpent nicht, keine CD ist wie die andere, kaum Ähnlichkeiten. Sie haben immer was anderes auf Lager. Von daher ist es wie bei einer Wundertüte ... mit der Gewissheit : da ist was Edles drin ;-)

1. Intense       2. Elements 1      3. Elements 2       4. Leave & Love       5. Beyond New Worlds      6. Wide Open Spaces       7. Gateway       8. Ark      9. Rub Al-Chali       10. Sands Of Time       11. Memory Leaves      12. Stranger       13. Beautiful Child






Der Laborant (Gerd Wienekamp/Rainbow Serpent) - Kontakt

So kurz vor dem Satzvey-Festival in der Eifel, wo unter anderem auch das Duo Rainbow Serpent auftritt, möchte ich mal auf die Solo-CDs der beiden Musiker aus Oldenburg eingehen. -Kontakt- ist der Titel der CD von Gerd Wienekamp als -Der Laborant-..... egal ob im Erscheinungsjahr 1998, oder heute : die Musik von beiden ist was besonderes. Ich bin immer wieder begeistert über die ruhigen, gleichmäßigen Flächen , auf denen sich die rhythmischen Elemente aufbauen. Sehr facettenreiche Musik, mal etwas "experimentiell" , oder auch spacig .....da passt alles ineinander. Die besten Gegensätze : das kernige Stück "Die Maschine" und "Lazarus" oder "Verwandlungen".
Hört selbst und ihr werdet, wie ich, mit Sicherheit begeistert sein :-))

Ein kleiner Nachtrag : jetzt, wo ich auch das Release von Syngate habe (Gerd, vielen lieben Dank!) muss und möchte ich noch hinzufügen, dass Gerd Wienekamp nicht nur ein guter Musiker ist, sondern auch interessante Bilder malen kann :-))

1. Excelsis Dei       2. Gefallener Engel      3. Die Maschine       4. Kontakt       5. Lazarus      6. Verwandlungen       7. Bonus Track auf dem Syngate-Release : Störsignal



;  


Frank Specht - Sebastian im Traum

Wie schon der Titel der CD ahnen lässt, hier geht´s entsprechend sanfter zur Sache :-)
Im Jahr 2000 erschien Frank´s Solo-CD, an der Frank 1995 bis 1999 gearbeitet hatte. Gewidmet ist sie seinem Sohn Sebastian und wie der Titel lautet, ist die Musik natürlich traumhaft schön :-) .... echt, das sind Melodien in die man sich einfach fallen lassen kann. Im Oktober 2003 spielten Rainbow Serpent zusammen mit B K & S im Cadillac-Club in Oldenburg und bei diesem Konzert wurde einiges von dieser CD gespielt. Ich saß da und war am Träumen. Spätestens seit diesem Abend gehören Rainbow Serpent zu meinen absoluten "Lieblingen" :-)
Beide CDs, -Kontakt- und -Sebastian Im Traum- kann ich nur wärmstens empfehlen, da sie wirklich die gesamte Bandbreite der beiden Musiker zeigen.

1. Traumhaft Klingt Die Nacht       2. Helle Töne In Dünnen Lüften      3. Unter Sternen       4. Wanderer Im Schwarzen Wind       5. Die Steinernen Stufen Des Mönchberges      6. Der Blaue Quell Im Grund       7. Schon Winkt Zur Sternenreise Die Nacht       8. Erwachen Im Kindlichen Garten     






Rainbow Serpent - The 8th Nerve

Auf dieser CD bietet das Oldenburger Duo wieder Spitzenmusik. Sehr Rhytmisch, Sphärisch. Hervorragend gespielt. Diese CD wird in der EM-Szene bestimmt eine feste Größe.Klasse !!

1. Audioframe    2. Mindmachine   3. Radiotrip    4. Winterlandschaft    5. N-Tropical    6. Edge Of Reality    7. Third Ear
8. Planet Audio    9. Retropolis    10. Pibgorn    11. See-Not Have    12. Noosphere






Rainbow Serpent - Live@Liphook 2007

Gerd Wienekamp und Frank Specht haben was mit dem Wein gemeinsam : Mit den Jahren werden sie immer besser ;-))
Die beiden haben dieses gewisse Gespür, wie man auf einem Klangteppich , bzw. einer Fläche, völlig neue Sounds draufsetzt. Es ist immer wieder neue Musik, keine CD gleicht der vorherigen , es ist immer wieder überzeugend. Die ruhigen Stücke gehen durch und durch und wenn´s schneller wird, lässt einen der Rhytmus nicht mehr los ...
Vielen Dank an Euch für das wunderbare Stück -Memories- !!!

1. Le Vent Dans La Plaine      2. Twelve Celli     3. Tanfram      4. Calais      5. En Passant     6. Memories      7. Rückblenden     

     
Rainbow Serpent / Fanger & Schönwälder - Elektrik Cowboys

Elektrik Cowboys ist für mich DER Beweis, was die Musik von Rainbow Serpent angeht : immer was neues ! .... und guuuut :-)
Auf 2 Stücken zeigen die beiden ihre ganze Bandbreite. Echt erstaunlich was denen immer wieder einfällt. Den Schlusspart übernehmen Thomas Fanger & Mario Schönwälder mit einer echt "coolen" Nummer, zwischen den Stilen Chill-Out und Berliner Schule . Und die gute Musik wird in einem schönen Digipack mit tollem Cover, sowie schönen Bildern geliefert. Auch diese CD sollte in keiner EM-Sammlung fehlen :-)

1. Geyser Field      2. On The Road     3. Montana Grooves