Zurück zur Auswahl Musiker        Zurück zu: zurueck zur Startseite      

Walter Roos / W.O.S.P. / PTAH



Walter Roos - Bran Worlds  neu

Seit vielen Jahren ist Walter Roos einer der beständigsten Musiker der EM-Szene. Auch mit seinem neuesten Darkambient-Downloadalbum -Bran Worlds- geht kein Weg an ihm vorbei, was diesen EM-Stil betrifft.
Die Idee zu dieser Musik kam durch die Literatur von Stephen Hawking - Stichwort "M-Theory" und irgendwas wurde in Walter´s Fantasie ausgelöst .... das Ergebnis könnt Ihr auf der -Bran Worlds- hören. Sie dunklen Stimmungen nehmen den Hörer sofort gefangen und es dauert nur wenige Minuten, um Teil dieser dichten Athmosphäre zu werden.

Ich frage mich manchmal wirklich, wo Walter Roos die Ideen hernimmt, immer wieder auf einem konstant hohem Niveu Musik zu machen und dabei noch solch intensive Stimmungen zu erschaffen - das kommt mir schon fast unheimlich vor ;-)    Aber wie auch immer, nehmen wir es so hin und freuen uns immer wieder aufs neue!

walterroos.bandcamp.com




1. Limewater Into Darkness     2. Small Life In Mudfields      3. The Collision Of Two Brans      4. Vulcanic Woprld In The Deep Sea      5. Green Horizon In The Desert Of Seretonin      

  
PTAH - The Dark Side Of The NUN  neu

Erst habe ich auch etwas ratlos geguckt, als ich den Hinweis auf die -The Dark Side Of NUN- bekommen habe. Denn von diesem Projekt hatte ich bis dahin noch nichts gehört. Aber schon nach kurzer Recherche wusste ich, wer dahinter steckt ;-)
Kurz zur Musik : herrlicher Darkambient! Hier hat sich Walter Roos von der ägyptischen Mythologie inspirieren lassen und recht dunkle und mystische Sounds mit einigen undefinierbaren Wortfetzen und vielen Effekten eingespielt. Klasse gemacht und daher ein Leckerbissen für Freunde, die mehr auf düstere Töne stehen!

PTAH-Bandcamp

PTAH




1. Opening Of Mouth (Pharaos Death)     2. The Dark Siode Of The NUN     3. Dat Shadows     4. Maats Feather     5. Re-Inkarna     

  
Walter Roos - Paths

"Mein lieber Scholli" ..... Walter, muss ich mir Sorgen machen?!
Das ist ja Endzeitstimmung pur! Auch wenn´s nur etwas über 20 Minuten sind, aber welch düstere Stimmungen Walter hiermit rüberbringt - da gehört schon was zu. Hört man genau hin, so bekommt man richtig mit, wie komplex die Musik eigentlich ist. Da ist neben dem sehr räumlichen Klang und der eben sehr düsteren Stimmung noch viel mehr zu hören. Also da muss man die "Lauscher" schon richtig frei haben und sich drauf konzentrieren - nur so lässt sich alles aufnehmen.

Ist es Zufall, dass die beiden Stücke mit etwas über 20 Minuten bewusst so kurz gehalten sind, um psychisch angeschlagene EM-Freunde zu schützen? Wer sowieso mit Depressionen zu kämpfen hat, dem würde ich wirklich von der -Paths- abraten. Dafür ist die Stimmung zu intensiv. Wer aber für eine gewisse Zeit "Endzeitstimmung" hören möchte, wird von Walter´s neuestem Werk einen absoluten "Flash" bekommen! Man könnte auch folgendes Sprichwort wählen : "In der Kürze liegt die Würze"!
Absolut intensivster Dark-Ambient.

walterroos.bandcamp.com

1. Path 1       2. Path 2     








Walter Roos - Alkinoos

Ich staune echt jedesmal über die Vielfalt an die Musik vom Walter Roos!
Wer vielleicht noch die -Kolophonia- im Ohr hat, wird diesmal mit ganz anderen, aber nicht weniger interessanten Klängen konfrontiert. Die Klänge von -Alkinoos- sind düster, ja fast schon bedrohlich. Ohne etwas über die Idee von Walter zu wissen, würde ich es als eine musikalische Umsetzung von Angstzuständen im, unter, oder auf dem Wasser beschreiben. Die Elemente vom Wasser sind sehr gut wahrzunehmen. Wer sich zu der Musik auch noch intensiv das Coverbild ansieht, wird evt. die Vorstellung bekommen, das man mitten im Ozean und völlig alleine, herumirrt .... wirklich eine bedrohliche Vorstellung.

Walter Roos neues Werk ist wirklich nichts "für zarte Gemüter". Da sollte man sich schon ein wenig mit Dark-Drone-Ambient auseinander gesetzt haben. Wer aber eine Zuneigung zu diesem Stil spürt, dem würde ich die -Alkinoos- wärmstens empfehlen!
..... ich bin echt gespannt, was Walter als nächstes ausgeheckt hat ;-)

walterroos.bandcamp.com

1. A Night In Polyphem´s Cave       2. Rain And Love At Aiaia      3. Nightmare       4. Winds From Aiolos            5. Alkinoos      








Walter Roos - Kolophonia

Um es vorweg zu sagen : die -Kolophonia- ist gut geeignet für Klassik-Freunde, die sich mal an die elektronische Musik herantasten wollen, oder eben für die EM´ler, die sich bisher mit Klassik nicht so anfreunden konnten. Und solch einer bin ich nämlich. Gut, mit klassischer Musik hab´ich echt nichts am Hut, aber wenn EM einen Hauch von Klassik bekommt, kann es durchaus interessant sein.

-Kolophonia- ist eine Hommage an die so geliebten Streichinstrumente von Walter Roos. Wie dies für Streichinstrumente auch üblich ist, hinterlässt die Musik einen sehr melancholischen und schwermütigen Eindruck. Die Ruhe in der Musik legt sich noch zusätzlich auf´s Gemüt . aber es ist und bleibt sehr interessant.
Mit Recht kann man hier sagen : es ist wirklich mal was anderes an elektronischer Musik! Und daher wundert es mich auch nicht, dass ausgerechnet Walter Roos sich an dieses Thema hergemacht hat. Walter hat eine vielzahl an Downloadalben in letzter Zeit herausgebracht, thematisch immer wieder was neues geboten und was noch besser ist : immer wieder meinen Geschmack getroffen!
Gut, die -Kolophonia- gehört nicht unbedingt zu meinen Favoriten, aber sie verdient meinen Respekt und weckt das Interesse auf Neues. Neues, wo ich mich mit ein wenig Toleranz in ungewohnte Gefilde begebe.

walterroos.bandcamp.com

1. Initio       2. Saitonia      3. Saitonia Verso       4. Melancholia 58            5. Zirrostratus Fibratus Over Mongolei       6. K2 Aurora       7. In Memorium : Solaris       8. Finalitas








Walter Roos - W.O.S.P.-6

Oh Walter, was kannst Du eigentlich nicht spielen??
Bisher haben wir wirklich fast jeden EM-Stil bei Walter Roos hören können. Egal ob Berliner Schule, Soundtracks, Experimental, Space, Ambient, Darkambient oder die weichere Version dieses EM-Stils ..... scheinbar hat Walter für jede Art von elektronischer Musik und jeder Art von Stimmung den entsprechenden Stil parat. Nur eines haben wir bisher noch nicht gehört : nämlich richtig flotte, mit einem schönen Groove versehene, teilweise tanzbare Musik mit Techno-Rhythmen..... und das gibt es auf der -W.O.S.P.-6- zu hören!
Die sechste Produktion seines W.O.S.P.- Projektes ist seiner Malerei gewidmet, genauer gesagt seinen "Madonnen" (anscheinend hat Walter mehrere davon ... ;-)) und auch hier bin von dem Ergebnis total begeistert!

Ich staune wirklich immer von Walter´s Vielseitigkeit als Musiker. Mittlerweile hat sich ja einiges an Alben und Downloads angesammelt, jedes Album ist anders als sein Vorgänger, immer wieder verschiedene Themen, deren Musik haargenau dazu passt, Soundtechnisch einwandfrei gemacht .... da würde es mir als reinen Konsumierer sehr schwerfallen, auch nur ein Album besonders hervorzuheben.

Die Musik von Walter Roos ist und bleibt für mich immer was besonderes!

walterroos.bandcamp.com

1. W.O.S.P. 1 (Madonna no 20)       2. W.O.S.P. 2 (Madonna no 12)      3. W.O.S.P. 3 (Madonna no 24)      4. W.O.S.P. 4 (Madonna no 16)            5. W.O.S.P. 5 (Madonna no 2)       6. W.O.S.P. 6 (Madonna no 15)       7. W.O.S.P. 7 (Madonna no 22)








Walter Roos - Tales From The Journey Trough The Black Hole

.... na, dann wünsche ich eine gute Reise ins Ungewisse, in die Dunkelheit und in die Kälte. Captain Walter Roos hat diese Reise schon hinter sich und berichtet auf der -Tales From The Journey Through The Black Hole- ..... gesehen hat Walter nicht viel. Aber je weniger man sieht, umso schärfer entwickeln sich andere Sinne. In diesem Falle ist es unser Gehör. Macht es Euch gemütlich, am besten in der Dunkelheit, setzt die Kopfhörer auf, Augen schliessen und los gehts : was ist zu hören ? Beeindruckender und richtig guter Dark-Ambient!

Wenn ich mir so die Discographie von Walter Roos ansehe, bin ich immer wieder erstaunt, wieviele verschiedene Facetten Walter in seiner Musik zeigt. Keine CD ist wie die andere, immer wieder neue Themen, die sehr ausdrucksstark und vor allem äußerst Interessant umgesetzt werden.

....... Walter, es wird nie langweilig !!

walterroos.bandcamp.com

1. Leaving The System       2. Arrival At Event Horizon      3. Lonelyness Behind The Hole       4. Short View At Zhe Parallel Universe           4. Fly Through Dark Matter Clouds       5. Back Home Through Several Dimensions      








Walter Roos - Time

Es ist immer wieder eine Freude und auch eine angenehme Spannung, wenn´s was neues von Walter Roos gibt ...... und doch ist es jedesmal eine Überraschung!
Walter Roos schafft es auch immer wieder aufs Neue, andere Akzente zu setzen. Man weiß vorher nie, was man an neuer Musik zu hören bekommt. Waren es auf der -Midnight Tracks- noch die Rhythem, die dominieren, so ist die -Time- im Deep-/Dark-Ambient gehalten. 4 längere Stücke, um einiges ruhiger und mit dezenteren Rhythmen ausgestattet, beschäftigen sich mit dem Thema "Zeit". Von daher lässt Walter den Stücken auch mehr Zeit beim Aufbau, sie entwickeln sich nach und nach. Zwischendurch werden chorale Gesänge hinzugefügt, so bekommt die Musik noch einen mystischen Touch. Es ist, wie eigentlich bei all seiner Musik, eine spannende Geschichte zuzuhören.

Mit der -Time- hat Walter Roos wiedermal sehr interessante und athmosphärische Musik binbekommen, womit ich jedesmal die Bestätigung bekomme ...... er gehört zu meinen Favoriten! Jede CD, bzw. Download-CD ist anders, die Stile variieren .... immer wieder was Neues und das auch noch verdammt gut!!

walterroos.bandcamp.com

1. Time Part 1 (Timeless)       2. Time Part 2 (Seconds After Big Bang)      3. Room And Time Waves       4. After Time      








Walter Roos ( W.O.S.P. )- Midnight Tracks

Für die meisten von uns wird die Nacht wohl eher als ruhig gehalten ..... alles ist schön ruhig, friedlich ..... die Welt schläft. Und dann sind da noch die Künstler .... Maler und/oder Musiker, die Nachts vielleicht nicht schlafen können, weil sie gerade ihre Ideen umsetzen wollen .... wie Walter Roos etwa ;-)
8 sehr rhythmusbetonte Midnighttracks sind das Ergebnis einiger wohl schlaflosen Nächte, teils mit ethnischen Gesängen untermalt. Anfangs hatte ich ein wenig Probleme, um mich an diesen Musikstil zu gewöhnen, denn den empfinde ich im Moment als etwas ungewohnt. Auf der anderen Seite spricht es aber auch für Walter Roos, denn bei den vorherigen CDs sind schließlich auch die verschiedensten Stile zum Vorschein gekommen :-)
Wie dem auch sei, -Midnight Tracks- gibt Musik, die eher was zum "Wachhalten" ist, denn die Rhythmen halten einen schon auf Trab.

Wiedermal ein sehr empfehlenswerter Download von Walter Roos, bzw. seinem W.O.S.P.-Projekt, den ihr unter seiner bekannten Bandcamp-Seite erhalten könnt.

1. Maani (15.5.2014; 10:40 pm.)       2. Girlfriends 40 Years Ago (18.5.2014 ; 1:04 p.m.)      3. Ritual ( 24.4.2014 ; 11:55 p.m.)       4. Dive At 25° West (24.5.2014 ; 11:41 p.m.)       5. Ghata (26.4.2014 ; 11:47 p.m.)       6. Dance Around The Midnight Fire (30.5.2014 ; 0:12 a.m.)      7. Midnight Voices Part 1-4 (7.6.2014 ; 11:44 p.m.)       8. Sequences All Night Long (22.12.2013 ; 11:42 p.m.)      








Walter Roos - 9th Dimension

Also Walter entwickelt sich wohl auch zu einem "Musik-Workaholic" ;-)
Nur kurze Zeit nach der -O2- macht Walter sich an Filmmusik ran und zwar an den (bisher) nicht erschienenden Film "The 9th Dimension". Wenn man sich das Cover ansieht, fällt einem die Vorstellung leicht, für was für einen Film die Musik komponiert wurde ;-)
Bei dieser CD sind wirklich alle Faktoren vorhanden, die einen richtig guten Soundtrack ausmachen müssen : eine ergreifende Athmosphäre zu schaffen, Tiefgang, Rhythmus, Ruhe und die richtige Balance um die Spannung aufrecht zu erhalten. Hast du alles zusammen, kann nichts mehr schiefgehen ;-)
Und das ist es auch nicht, denn die -9th Dimension- ist sehr spannend aufgebaut und lässt sich echt wunderbar hören ..... je öfter, umso besser :-) Hier hat Walter Roos (mal) wieder einen Volltreffer gelandet und erneut gezeigt, welch Vielseitigkeit in im steckt. Seine Musik ist sehr abwechslungsreich, immer wieder neue Themen, denen man sich gerne annimmt :-)
Und da sich Walter Roos auch viel der Malerei widmet, werden ihm die Ideen sicher auch nicht ausgehen, die sich in Musik umsetzen lassen.... oder, Walter ??

1. Epiloge       2. The Gate      3. Sunrise In The 9th Dimension       4. Flight Over Enceladus       5. Siren In Front Of The Icering       6. Fata Morgana On Ganymed      7. Dream In The Spiral Nebula       8. Showdown       9. End Titles








W.O.S.P (Walter Roos) - O2

Ahh herrlich, es gibt wieder neues von Walter Roos auf seiner Bandcamp-Seite :-)
Auf der O2 beschäftigt sich Walter mit Wasser ..... einmal im Tiefenrausch im herkömmlichen Element und auf der anderen CD im gefrorenem Zustand auf "Höhenrausch" . Es ist sehr interessant zu sehen, bzw. hören, mit welchen Stilen man dieses natürliche Element beschreibt. Die meisten Musiker würden sicher eine leichtere Musikrichtung wählen, wie etwa im New-Age-Stil ..... Walter Roos hat sich für die etwas dunklere Variante entschlossen und spielte die Musik im Deep/Dark-Ambient-Stil ein.
Die Musik ist sehr "speziell", wie Walter Roos es mir in einer Nachricht schrieb .... ich würde es etwas anders nennen: sehr intensiv ! Und zwar so intensiv, dass man hier die ganze Kraft des Wassers förmlich spüren kann.

Fast 2,5 Stunden Hörgenuss, Dark-Ambient vom feinsten, kraftvolle, und ruhigere Musik voller Intensität ..... Also wer sich die -O2- entgehen lässt, wirklich selbst Schuld ;-)
Pflicktkauf für Deep/Darkambient-Freunde, oder für diejenigen, die es werden möchten, sich aber vielleicht (noch) nicht an diese EM-Richtung herangetraut haben. Auch hierfür ist die -O2- bestens geeignet :-)

Höhenrausch : 1. Reise unter den Gletscher       2. Hinauf zum Gipfel und dann nur Weite      3. Erste Schritte in die Höhe seit 40 Tsd. Jahren       4. Die Geister in der Gletscherspalte       5. Der Bergtod      

Tiefenrausch : 6. Als das Wasser auf die Erde kam      7. 10 Tsd. Jahre durch den Fels       8. Der Fall Cumolonimbus       9. Das letzte Lied des Wales       10. Wasserspeicher, Köln 1984








Walter Roos - Seven Pieces And Two Variations

Mit der -Seven Pieces- schließt sich (vorerst) der Kreis. Dies war die für mich noch fehlende CD und zugleich auch Walter´s erste CD.
Wie nur unschwer zu erkennen ;-)   datieren alle Tracks aus den Jahren 2007 und 2008 und es wundert mich auch nicht, das die nachfolgenden Veröffentlichungen allesamt so gut waren. Mit dieser -Seven Pieces-, die mit schönen Steeldrum-Tönen gleich im ersten Titel eröffnet wird, gelang Walter Roos gleich ein sehr ausgereiftes Album, in dem auch wieder verschiedene EM-Stile beheimatet sind. Mein Favorit ist hier der 7. Titel mit dem Namen "170908" .... ein richtig schön cooler Rhythmus, der auf einem schönen, dezentem Klangteppich getragen wird :-)
Aber nicht nur dieser Titel überzeugt.Hier lässt sich alles mit großer Spannung hören. Walter Roos hat seinen eigenen Stil, der sich nur schwer in einer Schublade einordnen lässt. Eigenwillig, aber sehr flexibel, was die Musikrichtung betrifft :-)

Die -Seven Pieces and two Variants- jedenfalls, war ein sehr guter Start, den ich jetzt im nachhinein gerne bestätigen kann. Meinen Musikgeschmack hat Walter Roos voll getroffen, jede seiner bisher 10 Veröffentlichungen (oder gibt´s noch mehr,Walter??) hat mich überzeugt. Von melodiöser EM, über Berliner Schule bis hin zum Dark/Deep-Ambient ..... Klasse !!

1. 040408 (fear)       2. 210308 (sequ.-liebe)      3. 270708       4. 161207 (flight)       5. 010808 (var. basis)       6. 120208 (welc.-quit.)      7. 170908       8. var.1       9. var.2       10. Bonus : 280808








W.O.S.P (Walter Roos) - Trips To The Planets

Nur kurze Zeit nach der -On Brink Of Natural Catastrophes- bringt Walter Roos unter seinem W.O.S.P.-Projekt die -Trips To The Planets- heraus. Ist es eventuell die Flucht auf die Planeten? Nach den Naturkatastrophen, die Thema des vorherigen Albums waren, scheint der Gedanke nachvollziehbar ..... doch soooo freundlich scheint es auf dem Trip zu den Planeten nun auch nicht zu sein, denn es brodelt zeitweise recht unheimlich aus den Boxen. Das liegt aber nicht an den Boxen, sondern an der sehr dichten Athmosphäre der Musik :-)
Hier ist eigentlich der gesamte Deep-Space-Ambientbereich abgedeckt, es ist eine spannende Angelegenheit zuzuhören.
Die etwas düstere Stimmung zieht sich über die vollen 80 Minuten Spieldauer dieses Albums, 80 Minuten Deep-Space-Ambient vom feinsten, die den Hörer in die dunkleren Gegenden des Universums vorbeiführen :-)
Ich bin wirklich mehr als gespannt, welches Thema als nächstes Musikalisch umgesetzt wird, denn Walter Roos hat viele Stile in seiner Musik untergebracht. Alles auf höchstem Niveu, egal ob düstere Stimmung oder wohltuende Melodien. Seine Musik ist und bleibt eine große Bereicherung :-)

In Kürze werde ich noch sein erstes Album -Seven Pieces And Two Variations- aus den Jahren 2007 und 2008 vorstellen ..... ich freu mich schon drauf :-)

1. Starship Departed       2. Arrival At Mars Station      3. The Red Head Of J       4. Mercury Station       5. Windy Night Of Saturno       6. Green Storms Over Uranus      7. Daring Affair With Venus       8. So Far, So Blue       9. Sounds Of The Blue Planet       10. Venus Affair (Radio Mix)     








Walter Roos - On Brink Of Natural Catastrophes

Auf seiner neuesten Veröffentlichung beschäftigt sich Walter Roos mit den Naturkatastrophen, was natürlich zur Folge hat, das die Musik etwas düsterer ist. Aber auch düstere Musik hat in der EM einen sehr hohen Stellenwert, denn hier lassen sich solche Stimmungen hervorragend umsetzen. Dies ist Walter auf der -On Brink Of Natural Catastrophes- (wiedermal) äußerst gut gelungen.
Vom Stil her ist es eine Mischung aus Berliner Schule und Dark-Ambient, aber es gibt hier doch einiges mehr an Sequenzen und dementsprechend Abwechslung :-)

Es ist auch bei Walter Roos immer eine spannende Angelegenheit, neue Musik zu hören, weil er verschiedene Stile sehr gut zu kombinieren weiß. Enttäuschungen hatte ich bisher noch nicht zu verbuchen .... ich freue mich also immer wieder aufs neue :-))
Für mich gehört Walter Roos mittlerweile zu meinem "Lieblingsmusikern" :-)
Wieder überzeugende Musik, die über walterroos.bandcamp.com zu bekommen ist. Klasse !!!

1. Monsoon (Long Death Of The Green Lung)       2. Vulcanic Eruption (Loneyness Of Latest Iceberg)      3. Locusts (Like A Windy Eartquake)       4. Meteor Strike (The New Story After Mankind)      








W.O.S.P. (Walter Roos)- Deepflow

-Deepflow- ist das zweite Werk vom W.O.S.-Projekt (Walter Roos) und unterscheidet sich doch ziemlich von den anderen. Hier geht es zum Teil recht experimentiell zu, wobei die unterschiedlichsten EM-Stile auch hier wieder zu hören sind.
Es beginnt mit 2 Ambient-Stücken, die so richtig aus der Tiefe kommen und sich langsam entfalten. Später wird noch eine E-Gitarre eingesetzt, die der Musik einen magischen Touch gibt. Spacig geht es weiter, bis es dann mit dem 6.Stück experimentiell wird. Da ist es mit der Ruhe und Harmonie für ein paar Minuten erstmal vorbei ;-)
Mit sanften Pianoklängen kehrt die Ruhe aber wieder ein und die restlichen Minuten können ganz entspannt zu Ende gehört werden :-)

Ich gebe zu, eine Weile hat es schon gedauert, bis ich mich richtig reingehört hatte. Aber es hat sich gelohnt! Je öfter ich sie höre, umso besser wird´s :-)
Zu beziehen ist die -Deepflow- über    walterroos.bandcamp.com

1. Introduction With Joss Stics       2. Immerse In Yourself      3. Deep Inner Voices (End Of Odysse)       4. Throughtless Drifting       5. Flow The Source       6. Deep Energy       7. Relaxion Flow       8. Flow The Source - 2nd Variation






Walter Roos - Buddhas Breeze neu

Darf ich vorstellen : Meine Lieblings-CD von Walter Roos!
Wobei die anderen nur um "Haaresbreite" dahinter stehen, da ich alle bisherigen CDs von ihm fantastisch finde. Aber die -Buddhas Breeze- hat eben doch einen klitzekleinen Vorsprung. Die Atmosphäre hier haut mich einfach um. Diese Endlose Weite in dieser Klanglandschaft, die Ruhe und Gelassenheit und eben das Feingefühl für diese wahnsinns Atmosphäre .... mein neuer Eintrag in die "Hall Of Fame" !!!

1. Öffnung       2. Buddhas Trip      3. Meditation 1-Wasser       4. Buddhas Breeze       5. Meditation 2-Berge       6. Peaceful Mind       7. Meditation 3       8. Die Letzten 60 Jahre Von Tibet       9. Fin






Walter Roos - Waterscapes And Other Landscapes neu

Eigentlich brauche ich über die Musik von Walter Roos nicht mehr viel sagen/schreiben, denn es wiederholt sich ..... seine Musik ist schlicht und einfach : KLASSE !!!
Es sind wunderbare Klanglandschaften, in denen immer wieder schöne Melodien, Percussionelemente oder andere Effekte vorkommen. Auch sehr interessant sind die Übergänge zwischen den verschiedenen Ambientstilen, sie bleiben immer weich und fliessend. Ich mag diese Ruhe und Ausgeglichenheit in seiner Musik, egal in welchem Element sie sich gerade abspielt. Es ist ein Genuss sie zu hören :-)

1. Raindrop Inside       2. Walkway Into Flood Backs      3. Overflight Mönch And Jungfrau       4. Diving Deep In The Marianas Trench       5. Exploration Of The Grand Cave       6. Deep Patchouli Coated Savanna       7. Moon Craters An Shadows       8. Underneath An Iceberg       9. Steamboard Surfin´






Walter Roos - Archaikum neu

... so langsam werde ich ein richtiger "Walter-Roos-Fan" :-)    Seine Musik ist eine richtige Bereicherung und eine große Wohltat für mich. Auch seine neue CD -Archaikum- ist ein absoluter Volltreffer. Deep-und Space-Ambient vom "Allerfeinsten", zwischendurch ein kleiner Ausflug in die Berliner Schule, wo denn ein Hauch von KS durch die Boxen schwebt..... echt Spitze! Die Musik wäre bestens für einen Science-Fiction-Film geeignet, weil diese dichte, teils leicht bedrohliche Athmosphäre "Gänsehautfeeling" rüberkommen lässt ........ Kopfhörer auf und GENIESSEN!!!

1. Timelapse Of Abyss       2. Just Fathered The Planet      3. Zygote Period       4. Empryonic Shaping Earth Surface       5. From Inside To Out       6. Cyanobacteria´s World       7. Starting Contractions       8. Ur-Birth And First Breath Out      






Walter Roos - Fluid neu

-Fluid- ist eine richtig interessante Kombination aus Ambient mit Elementen der Berliner Schule. Sehr schöne Klangteppiche, auf denen sich ruhigere Sequenzen langsam aufbauen. Auch hier sind sehr schöne Passagen bei, die uns vertraut vorkommen, wie z.B. das Spielglockengeläut auf dem 5. Titel :-)
Dennoch hat Walter Roos seinen eigenen Stil beibehalten, alles klingt sehr harmonisch und auch etwas melancholisch, selbst wenn es für kurze Zeit in Richtung Deep-Ambient geht. Gleich zu Beginn werden wir in eine sehr intensive Stimmung versetzt, die Richtungsweisend für den Verlauf der CD steht..... und langsam geht es mit dem letzten Stück wieder zurück in die Realität :-)

Die Musik von Walter Roos gefällt mir ausgesprochen gut und ich freu mich auf die nächsten.....

1. Opening       2. Underwater      3. Newton´sches Fluid       4. Turbulente Strömung       5. 180409       6. Höhlendurchfluss       7. Extraterrestrial Radiation       8. Fluid And Drift       9. Melancholia       10. Nordmed Remixed      






Walter Roos - NGC 224 neu

.... und die nächste ist die NGC 224 und wie es sich bei Betrachtung des Covers und der Titel erahnen lässt, geht es hier ins Unendliche All. Langsam aufbauende Sequenzen, getragen auf einem Klangteppich lassen uns ins All entschweben... Herrlich :-))

Deshalb Kopfhörer auf, bequem hinlegen und die Augen schliessen! Genießt diese schöne Musik, die Walter Roos zusammen mit seiner Ehefrau Lilla Varhelyi produziert hat :-)

1. Prolog       2. Jetstream      3. Sirius On Earth       4. Raumzeit       5. Planetustra       6. Comets Orbit       7. Approaching A Green Planet       8. Andromeda Arrival       9. In A Black Hole      






W.O.S.P. - (Walter Roos) Pictures From The Past

Es gibt ja viele Musiker, die sind bisher nicht groß in Erscheinung getreten, bzw. / oder ich habe das mal wieder nicht mitbekommen ;-) So ist es auch bei Walter Roos ... musizierender Maler oder malender Musiker ?! :-)
Jedenfalls ist das, was ich auf diesem (freien) Download  (www.walterroos.com) von seiner Musik mitbekomme, absolute Spitze !! Die musikalische Herkunft oder Inspiration ist zweifellos zu hören (Klaus Schulze), doch hier geht es nicht darum, den "Altmeister" zu kopieren, sondern Walter Roos spielt seinen eigenen Stil. Teilweise recht eigenwillig, aber ....... :-)
Ausgereifte Musik, klasse Sequenzen und die eben recht eigenwillige Effekte .... das ist wirklich sehr Interessant. Solch super Musik als freier Download ist schon was feines :-))

Die -Pictures From The Past- wird mit Sicherheit nicht die letzte CD von Walter Roos sein, das steht fest :-)) Wer die Musik noch nicht kennt, sollte da wirklich mal reinhören. Es lohnt sich. Ich bin gespannt auf die nächsten ;-)

1. Pictures From The Past       2. Walking Over Melancholic Gields      3. Triptychon       4. Melancholic Fields (india version)       5. Carnatic       6. Make Love Not War (seventies Trip)