Zurück zur Auswahl Musiker        Zurück zu: zurueck zur Startseite      

Synestem (Gerald Wirtz)


Synestem - From Spaceports 4 neu

Jedesmal, wenn ich was aus der Spaceports-Reihe was höre, setzt sich meine Fantasie in Gang und das "Kopfkino" beginnt.
Gerald´s Spaceport füllt sich mit Leben und wie ich es bei der Besprechung zu der -From Spaceports 3- geahnt habe, geht hier die Geschichte weiter. Die Musik wirkt wesentlich lebendiger und bietet viel an Abbwechslung. Die Musik hat einen hohen Antei an Rhythmus bekommen, welches die Bestätigung dafür ist, das dieser Planet zum Gleichgewicht gekommen ist. Rhythmus bedeutet Leben. Den zirpenden und quietschenden Lebewesen scheint es gut zu gehen ..... aber wie geht es weiter ? Kommt noch ein fünfter Teil?

-From Spaceports 4- ist eine schöne Fortsetzung dieser Reihe, wo wir auch auf die typischen Science-Fiction-Elemente nicht zu verzichten brauchen. Und was bedeutet das ? Richtig, Kaufempfehlung :-)


synestem.bandcamp.com

1. Raise Of The Humans       2. Cryostasis      3. Melusine       4. Virtual Reality      5. Habitat       6. Devills Ball      7. Now      



  
Synestem - From Spaceports III

Auch von der -Spaceports III- bin ich äußerst angetan. Es hat nun einige Zeit gedauert, bis ich mir einen weiteren Download von Gerald Wirtz, aka Synestem, gegönnt habe, aber sein Stil beeindruckt mir wirklich.
-Spaceports III- bietet ein ähnliches Soundspektakel wie die -From Spaceports Extendend-, nur ist sie viel relaxter und ruhiger.

Zwei lange Stücke sind hier zu hören, wobei ich mir beim ersten Titel "Memorial" eine Science-Fiction-Landschaft vorgestellt habe, die von friedlichen Gestalten bevölkert wurde. Sehr wahrscheinlich sind diese Wesen aus dem Cocoon-ähnlichen Teil herausgekommen, welches auf dem Cover gut zu sehen ist.
Und diese Wesen quietschen und zirpen so vor sich hin ...... irgendwie hört sich das richtig vergnüglich an, so dass sich bei mir ein angenehmes Kopfkino abgespielt hat!
Der zweite Teil "Muse" hört sich schon ein wenig bedrohlicher an. Es hatte den Anschein, als wenn diese friedlichen Wesen von irgend etwas unsichtbarem bedroht werden ....
Schade, nach knappen 73 Minuten ist dieses Kopfkino vorüber. Ich hätte gerne gewusst, ob bei den friedlichen Bewohnern wieder Frieden eingekehrt ist .... aber dafür ist wohl der nächste Download irgendwann fällig. Und der wird sicher bald folgen....



Zu beziehen über Synestem.bandcamp.com

1. Memorial       2. Muse       3. Memorial (preview sample)       4. Muse (preview sample)



     




Synestem - From Spaceports Extended

Nach den überaus positiven Feedbacks zur -From Spaceports Extended- hatte ich mich ebenfalls entschlossen und mir dieses knapp 90 Minütige Werk über die Bandcamp-Seite von Gerald gekauft .... mein Fazit : ÜBERRAGEND !!
Das ist ganz großes Kopfkino, was Gerald Wirtz mit diesen 3 langen Stücken geschaffen hat. Eigentlich braucht man nur lange genug auf das Cover schauen, anschließend die tolle Musik in Ruhe hören und schon hat man die Bilder vor Augen .... und ab geht der Film !
Ein akustisches Science Fiction-Spektakel mit weichen Klängen, dezenten Rhythmen und unglaublich tollen Effekten, bei denen es nur so blubbert, zirpt und "wer-weiß-was-nicht-alles", das klingt wahnsinnig Interessant und hat ein gewisses "Suchtpotenzial" !
Einige Passagen werden den Hörer an die früheren Werke von Jean Michel Jarre erinnern, aber keine Angst. Synestem ist keine Jarre-Kopie .... er ist besser !! Und wenn ich früher schon den direkten Vergleich gehabt hätte, mit Sicherheit hätte mir auch damals diese Musik besser gefallen als -Oxygene & Co.- (ohne die Musik von JMJ abzuwerten !)


Zu beziehen über Synestem.bandcamp.com .... Klasse gemacht,Gerald! Es wird sicherlich nicht der letzte Download gewesen sein....

1. Side A       2. Side B       3. Encore