Zurück zur Auswahl Musiker        Zurück zu: zurueck zur Startseite      

Frank Tischer


Frank Tischer - Meditation zum Sonnengesang

Hmm, warum ich beim letzten Radom-Besuch diese CD nicht schon gleich bei Frank gekauft habe, weiß ich bis heute nicht. Kann gut sein , dass mich das schlicht gehaltene Cover ein wenig irritiert hat. Somit entstand vom vornherein eine Fehleinschätzung. Später meinte Frank in einer Mail, dass es absichtlich so schlicht gewählt wurde, dies entspricht die Philosophie von Franz Von Assisi. Gut, das nehme ich so hin :-)
Jetzt hätte ich es bereut, wenn ich die -Meditationen zum Sonnengesang- nicht bestellt hätte.
Wer die letzten Besprechungen der Musik von Frank Tischer gelesen hat, konnte feststellen, dass ich mich mich mit dem Pianospiel ein wenig schwer getan habe. Nun liegt der Schwerpunkt beim Pianospiel - und meine Reaktion? Absolute Begeisterung über die leisen Töne, den schönen Naturgeräuschen, der Harmonie in der Musik - einfach alles! -Meditationen zum Sonnengesang- ist meiner Meinung nach die bisher schönste CD von Frank Tischer, weil sie schlicht und einfach Wunderbar ist. Diese Balance zwischen Piano, Moog, Synthesizer, Klangschalen, Flöte und Naturaufnahmen ist äußerst erholsam. Das ist pure Harmonie.
Viel Spass beim Meditieren :-)

Bezug : Frank Tischer

1. Bruder Sonne      2. Schwester Mond & die Sterne      3. Bruder Wind      4. Schwester Wasser      5. Bruder Feuer      6. Schwester Mutter Erde      7. Die Liebe      8. Schwester Tod



     


Frank Tischer - Polaris

Die 56-Minütige Polaris, die Frank Tischer zwischen Januar und April 2017 eingespielt hat, lässt sich in einem Stück wunderbar durchhören. Die Musik ist überwiegend etwas ruhiger, aber doch melodiös gehalten. Nur gelegentlich wird es durch den Einsatz von Schlagzeug (Tommie Fischer) und E-Gitarre (Martin Günzel) etwas rhythmischer. Die Vocals steuert diesmal Antonia Cantalejo bei.
Wo ich bei der -Timestream- noch etwas Probleme mit den Pianospiel hatte, muss ich gestehen, dass ich mich bei der -Polaris- absolut nicht beschweren kann - obwohl hier auch viel mit dem Piano gearbeitet wird ;-) Das mag vielleicht auch an dem Konzert vom 27.5.2017 liegen, wo ich erstmal ein Konzert von Frank besucht hatte. Dieses war auch recht "Pianolastig". Man muss die Musik nur etwas mehr hören und schon merkt man, dass es bei seinen Konzerten wohl einfach dazugehört. Somit habe ich auch eine kleine Hürde genommen :-)

Zusammenfassend gehört für mich die Musik von Frank Tischer mittlerweile zum festen Bestandteil, somit gibt es auch für die -Polaris- eine klare Kaufempfehlung! So im nachhinein ärgere ich mich schon, dass ich mir nicht die ein-oder andere CD gekauft habe. Aber das lässt sich sicher nachholen.

Bezug : Frank Tischer

1. Polaris 1      2. Polaris 2      3. Polaris 3      4. Polaris 4      5. Polaris 5      6. Polaris 6      7. Te Veo      8. Te Veao (Vocal Radio Edit)



     


Frank Tischer - Timestream

Für die -Timestream- habe ich, ehrlich gesagt, schon einige Anläufe mehr gebraucht. Aber nach einigen Durchgängen gefiel mir die Musik immer besser.
Dei der vorherigen Besprechung der -Im Radom- hatte ich ja erwähnt, dass das Piano nicht gerade mein Lieblingsinstrument ist .... ABER : dies gilt nicht mehr bei Frank Tischer! Da scheint das Piano das "Herzstück" zu sein, auf dem der ganze Aufbau der Musik steht.
Die -Timestream- beginnt aber ganz verhalten und unspektakulür, erst mit zunehmender Dauer kommt Leben in die Bude. "Leben" in Form von Rhythmus und etwas mehr Tempo. Und da Frank ja als "Vollblutmusiker" etliche andere Stile beherrscht, bekommt alles noch einen schönen, jazzigen Touch!

Liest man sich einmal die Vita auf Frank´s Homepage durch, kann man schon einen recht guten Überblick bekommen. Da wundert´s auch nicht, dass in seiner elektronischen Musik auch reichlich jazzige Elemente zum Vorschein kommen.
Auch die -Timestream- kann ich mit einem guten Gewissen weiterempfehlen, diese Verschmelzung von Rhythmus, Space und zu Teil Jazz finde ich sehr gelungen und macht richtig Spass zu hören!

Bezug : Frank Tischer

1. Centaurus 3      2. Mare Tranquillitatis      3. Ice Planet     4. Timestream      5. Die Reise     6. D#ziplin     



     


Frank Tischer - Im Radom

-Im Radom- wurde 2013 auf der Wasserkuppe im hessischen Fulda aus der Konzertreihe "Musik aus Raum und Zeit" live und ohne Publikum eingespielt. Als ich die Anfangspassage hörte, kam mir sofort Mike Oldfield´s "Tubular Bells" ins Gedächtnis. Die Ähnlichkeit war doch recht groß. Der erste Eindruck wurde aber nicht weiter bestätigt, denn die weitere Musik bietet viele Klavier, bzw. Pianosolos mit sehr schönen und warmen kosmischen Klängen. Anfangs konnte ich die -Im Radom- nicht richtig geniessen, denn an das etwas dominantere Pianospiel musste ich mich erst gewöhnen und dies verzögerte doch den jetzt richtigen Musikgenuss! Ich war zuviel mit den Klavierklängen beschäftigt und habe alles andere nicht so richtig wahrgenommen. Dies stellte sich erst nach dem 5. oder 6. Hören ein ..... und alles bekam nun auch für mich einen Sinn. Endlich nehme ich auch die sehr schönen, kosmischen Passagen mit den weichen Akkordwechseln wahr, die Musik entwickelt ein ganz anderes Bild. Und nun ist es "Genuss Pur"!

Die Erfahrung zeigt wirklich, das nicht unbedingt alles auf Anhieb überzeugend sein muss und mir bewußt macht, das Klavierklänge nicht unbedingt zu meinen Favoriten gehören. Es lohnt sich aber, Geduld zu haben. Die (Vor-)Freude an weiteren CDs von Frank Tischer hält an .....

Bezug : Frank Tischer

1. Abflug      2. Nachtflug      3. Allnacht 2     4. Echos      5. Wind     6. Grenzenlos     7. Gotas Del Alma     8. M31      9. Finale     10. Echos 2     11. Windy Radom



     




Frank Tischer - Kailash

..... der Kailash ist ein "Sechstausender" (6638m) im tibetischen Hochland und gilt als "Heiliger Berg" der Buddhisten und Hinduisten. Ein sehr schöner Berg, der aus religiösen Gründen bisher nicht bestiegen ist und auch in Zukunft wohl nicht bestiegen wird. Sieht man sich die Berge, bzw. die Fotos der Bergriesen so an, wirken sie immer sehr friedlich.....

Und genau da möchte ich mit der Musik von Frank Tischer ansetzen : die -Kailash- beginnt durch das Pianospiel genauso friedlich und harmonisch. Die Musik nimmt zwar später an Dynamik zu, man kann und sollte aber immer im "Entspannungsmodus" bleiben! Es lohnt sich wirklich!
Das Pianospiel bleibt fester Bestandteil der Musik, aber was da alles so umzu geschieht, ist schon eine Klasse für sich. Hier wird so viel an Spannung, Dramaturgie und Vielfältigkeit geboten, dass ich gut sagen kann : die -Kailash- ist wirklich etwas besonderes !
Es macht immer und immer wieder großen Spass, diese Musik zu hören.
Glückwunsch, Frank ! Klasse Leistung!

Nun, wo ich die CD einige Male gehört habe, komme ich auf meine Einleitung zurück. Wie bin ich auf den Berg gekommen? Vielleicht habe ich die Antwort in der Musik gefunden. So gefährlich das Himalayagebirge auch ist, so schön friedlich sehen die Berge auf den Fotos auch aus. Und sie versprechen genügend Dramatik und Dynamik, aber genauso viele schöne und friedliche Momente, die einem so wahnsinnig viel geben.
Genau wie diese Musik von Frank Tischer ...... nur : sie ist nicht gefährlich, sondern außerordentlich interessant und schön!

Bezug : Frank Tischer

1. Starry Night      2. Kailash      3. Near And Fear     4. Deep Sky      5. Space Invention 3     6. Und Es Ward Licht     7. Memories Of Machu Picchu



     




Frank Tischer - An den Ufern meiner Seele

Bei dieser CD genügt es eigentlich schon ein Blick auf das von Antonia Cantalejo gemalte Cover, einen gemütlichen Platz an einem See oder am Meer und einen gelegentlichen Blick auf den Titel dieser CD, um sich den Namen richtig einzuprägen .....
Jede Wette, dass die meisten Hörer auf diese Musik kommen, oder ?!
Richtig, -An den Ufern meiner Seele- ist auf Meditation ausgelegt, alles ist friedlich und warm.....Herrlich! Es ist ein sehr schönes Gefühl, sich auf diese Musik einzulassen. Schnell macht sich ein warmer Schauer breit, die Wärme duchdringt den Körper, du fühlst dich wohl.....

Ja, was will man eigentlich mehr? Es könnte so einfach sein, im Frieden zu leben! Es würde genügen, wenn alle einen Sinn (und Gehör)für solche Musik haben. Ist doch eigentlich nicht zuviel verlangt, oder ??

Genauso schön ist es aber auch, wenn man sich nur das Coverbild anguckt. So Ausdrucksstark die Musik ist, genauso ist auch das Bild! Auf der Facebookseite von Antonia Cantalejo sind so einige Bilder zu sehen, die mir wahnsinnig gut gefallen. Von daher wundert mich es auch nicht, dass Frank gerne die Unterstützung seiner Lebensgefährtin für die Wahl seiner Cover annimmt. Die Musik passt genauso gut zum Bild, wie das Bild zur Musik!
-An den Ufern meiner Seele- und die Musik von Frank Tischer, stellt für mich große Bereicherung da. Wirklich fantastische Musik!

Bezug : Frank Tischer

1. Machu Picchu      2. Space Invention      3. The Silk Road     



     




Frank Tischer - Perpetuum

Was bin ich doch froh, dass einige Leute bei Frank Tischer nachgefragt haben, was die -Perpetuum- betrifft ..... denn sonst wären vielleicht viele Hörer nicht mehr in den Genuss gekommen, diese schöne CD zu hören!
Ursprünglich waren es nur 2 Titel, nämlich knapp 44 Minuten, die sich auf die Titel "Perpetuum Mobile" und "Coast Of Avalon" verteilen. Schöner entspannter Space, sehr relaxt und so herrlich zum Abtauchen!
Mit den Bonustracks, die Frank Tischer für die Wiederveröffentlichung noch drauf gepackt hat, kommen nochmals 4 Stücke auf 21 Minuten Spielzeit hinzu, die die ohnehin schon wunderbare CD langsam und abwechslungsreich ausklingen lassen. So richtige "Wohlfühlmusik", die hier zu hören ist.

Ich mag nicht daran denken, was wir EM-ler verpasst hätten, wenn Frank die -Perpetuum- nicht nochmal rausgebracht hätte. Sehr wahrscheinlich hätten uns die Besitzer der ersten Auflage die lange Nase gezeigt, so nach dem Motto : "seht her, ich hab´sie !"
Da hat Frank wirklich was gutes für seine Fans getan, vielen Dank dafür!!
Franks Musik gefällt mir ausserordentlich gut und ich freue mich schon auf eine weitere CD von ihm. Glücklicherweise habe ich doch die -An den Ufern meiner Seele- hier liegen ..... aber dazu komme ich später!

Bezug : Frank Tischer

1. Perpetuum Mobile      2. Coast Of Avalon      3. Space Invention     4. Kaleidoskop      5. Im Wald     6. La Madrugada     



     




Frank Tischer - Raum & Zeit

Ja doch, der erste Eindruck hat mich nicht getäuscht .... die -Raum & Zeit- gefällt mir sogar noch einen Tick besser!
Das ist ja das schöne ...... -Der Tiefe Raum- gefiel mir schon sehr gut und nun ist sogar noch eine Steigerung drin. Was mir jetzt bei der -Raum & Zeit- etwas besser gefällt, ist die Gleichmässigkeit. Die Musik ist durchgehend sehr sphärisch und ruhig, dadurch fällt es dem Hörer sehr leicht, "Raum & Zeit" vergessen. Bedingt durch die sehr schöne Athmosphäre, in der die sehr feinen Klänge super zur Geltung kommen, verfällt man der Musik auf sehr angenehme Weise. Es kommt zu einer sehr wohltuenden Reise, der man sich nur sehr schwer wieder entziehen kann .....und eigentlich auch nicht mehr möchte!

EM-Freunde, die gerne Space hören, werden an dieser CD ihre wahre Freude haben ..... der Titel der CD ist Programm und konnte besser nicht gewählt werden. Klasse gemacht, Frank!!!!

Bezug : Frank Tischer

1. Morgenstimmung      2. Jenseits Der Grossen Barriere      3. Grenzenlos     4. Impulse II      5. Taj Mahal     6. Pangäaabend     



     




Frank Tischer - Der Tiefe Raum

........... Herrlich !!
Das hat sich doch mal wieder gelohnt. Ich betrete mit der Musik von Frank Tischer wieder "Neuland" und habe damit wieder sehr viel zu entdecken, wenn ich so auf die Discographie schaue. Fange ich an mit der -Der Tiefe Raum-, die Frank Tischer zusammen mit Martin Guenzel und Georg Wagner für die "Space Discovery Show" im Planetarium Fulda auf der Wasserkuppe in der Rhön, eingespielt hat. Gleich die ersten Klänge stimmten mich schon sehr schön ein .... Musik, die wirklich aus dem Tiefen Raum kommt!
Aber es bleibt nicht nur bei harmonischen Spaceklängen. Gelegentlich bekommt die Show etwas andere Elemente, wobei da gut zu hören ist, dass Frank Tischer nicht nur in der EM beheimatet ist. Diese Ausflüge runden das Gesamtpaket aber gut ab. Der überwiegende Teil ist sehr sphärisch ..... eben die ideale Musik für eine Planetariumsshow!

Leider ist nach knapp über 43 Minuten Schluss, in der sich der Tiefe Raum mit angenehmer Musik gefüllt hat .... Schade eigentlich. Aber ich habe ja noch eine CD von Frank hier liegen .... aber da komme ich später zu.
-Der Tiefe Raum- jedenfalls, beitet einen für mich sehr schönen Einstieg in die Musikwelt von Frank Tischer. Bin echt gespannt, was noch kommt.....

Bezug : Frank Tischer

1. M 31      2. Galaxis      3. Schweben     4. Gate Zero      5. Rotation     6. Der Tiefe Raum      7. Schwerelos      8. Magneto      9. Disziplin      10. Allnacht      11. Gelandet      12. Stars