Zurück zur Auswahl Musiker        Zurück zu: zurueck zur Startseite      

Stock, Matthias, Ansgar


Matt Stock - Hunters & Revolutions

Na, das ist ja mal eine musikalische Familie!
Nach der Debut-CD von Ansgar Stock nun meine erste Berührung mit Matthias Stock, dem Vater von Ansgar. Und ich sage es mal vorweg : Die -Hunters & Revolutions- ist meiner Meinung nach ein "Must Have"! Das ist ein Sound - etwas düster, dynamisch und irgendwie hat die Musik einen epischen Touch. Das hört sich echt klasse an.
Diese Musik wäre ein idealer Soundtrack für einen Thriller. Vollgepackt mit genügend Stoff für´s Kopfkino, ist es über die gasamte Spielzeit ein einziger Hörspaß.

Auch wenn das Jahr noch jung ist, die -Hunters & Revolutions- wird als eines der Highlights in diesem Jahr durchgehen. Tolle Arbeit, Mattias :-)

Juno-Download




     




Ansgar Stock - A New Generation

Wow, mit so einem guten Debut-Album eines 10-jährigen Jungen habe ich nicht gerechnet!
Viele Jungen, oder sogar die meisten Jungen in Ansgar´s Alter spielen mit Teddy´s oder Murmeln ... Ansgar schraubt an Synthies und Sequenzern :-)
Meine erste Berührung mit Ansgar´s Musik hatte ich auf der Schwingungen-Party bei Winnie, wo Ansgar schnell mal eingesprungen ist und eine schöne Session so mal eben aus dem Ärmel gezogen hat. Hier ist nun sein erstes Album mit einer Gesamtlänge von knapp 75 Minuten und ich bin echt erstaunt über die gute Qualität der Musik!
Einige Stücke sind schon auf seiner Bandcamp-Seite veröffentlicht worden. Gut, zwei der Stücke, die sich auf dieser CD befinden, sind nicht mein Fall, was aber den Grund hat, das dieser Stil mir nicht liegt. Im einzelnen sind es die Stücke "Porsche Drive 911" und "Deep Space Alien Encounter". Alles andere ist richtig gut geworden. Besonders das Stück "Springtime Memories" hat es mir sehr angetan, welches Ansgar zusammen mit Claus Jahn eingespielt hat.


Weitere namhafte Unterstütung gibt es in einem Stück an den Drums von Tommy Betzler, wobei auch hier kein Unterschied zu hören ist, ob hier ein Keyboarder mit jahrelanger Erfahrung dabei ist, oder eben ein "Neuling".

Wie Anfangs schon erwähnt, bin ich echt erstaunt, von einem noch so jungen Musiker so etwas zu hören. Bleibt abzuwarten, wie und ob es bei Ansgar musikalisch weitergeht. Schön wäre es auf jeden Fall, denn bei ihm steckt viel Potenzial drin :-) Episode 1 - A New Generation kann ich bedenkenlos weiterwempfehlen!

Groove.nl

Ansgar´s Bandcamp-Seite